Aktuelle Ereignisse in Deutschland

Boruto Episode 102: Kampfgetümmel!!
Nopic.jpg

folgt

Kapitel 39 (Boruto): Beweis
BorutoKapitel039.png

Mitsuki und Boruto finden Sarada und Kawaki, als dieser von Shikamaru und seinem Team festgesetzt wird. Shikamaru möchte Informationen von ihm über das Auftauchen des Feindes und das Verschwinden des Hokage. Kawaki erklärt, was geschehen ist. Vor allem die Tatsache, dass Jigen mit einem Raum-Zeit-Jutsu Konoha betreten konnte, macht Shikamaru Sorgen. Die Anwesenden bemerken, dass Jigen nicht wieder zurückgekehrt ist, nachdem er Naruto in einer anderen Dimension hätte zurücklassen können. Dies könnte einerseits für einen anhaltenden Kampf zwischen den beiden sprechen, andererseits aber auch einen Sieg Narutos bedeuten, der nun nicht mehr zurückfindet. Da Sasuke nicht da ist, können sie aktuell nichts unternehmen. Shikamaru unterstreicht noch einmal sein Misstrauen gegenüber Kawaki, weshalb er ihn unter Hausarrest stellt. An anderer Stelle macht sich auch Koji seine Gedanken, wie der Kampf ausgegangen sein könnte. Er kommt zu dem Schluss, dass Jigen aufgrund seiner Abwesenheit wohl sehr geschwächt sein muss. Koji erkennt hierin den perfekten Zeitpunkt, Jigen selbst zu erledigen. Im Kara-Versteck überprüft Amado zur selben Zeit Jigens Chakra-Reserven, die so niedrig sind, dass er zwei Tage benötigen wird, um diese wieder vollständig zu regenerieren. Jigen erzählt von der Weiterentwicklung Kawakis und auch Borutos. Beide werden bald das perfekte Erwachen der Ootsutsuki verkörpern und die Erde um ihre Lebenskraft bringen. Zuhause bei den Uzumakis versucht Kawaki zu verstehen, warum Naruto ihm gegenüber so viel Warmherzigkeit gezeigt hat, obwohl er diese Fürsorge in seinen Augen nicht verdient hat. Sarada macht ihm deutlich, dass Naruto jeden im Dorf zur Familie zählt und er immer eine Aura des Vertrauens aussendet. Boruto streitet derweil mit Shikamaru über dessen Haltung gegenüber Kawaki, als der künstliche Arm wieder reagiert. Sie erkennen, dass Naruto am Leben sein muss. Kawaki bittet Boruto ihm seine Kraft zu geben und zusammen öffnen sie ein Dimensionsportal mithilfe von Kaama. Die Jugendlichen wollen aufbrechen, um Naruto zu retten, als sie von Shikamarus Schatten-Technik aufgehalten werden. Kawaki löst das Jutsu mit Kaama auf. Mit dem Versprechen, einen Beweis für seine Unschuld zu bringen, brechen sie auf in die andere Dimension. Dort werden sie bereits von dem Kara-Mitglied Boro erwartet.

Aktuelle Ereignisse in Japan

Boruto Episode 197: Deruta
Nopic.jpg

folgt...

Achtung! Es werden Spoiler-Informationen angezeigt!

Kapitel 57 (Boruto): Eida
BorutoKapitel057.png

Koodo ist überrascht, dass Boro tatsächlich die geheimnisvolle Eida verschont hat und sie stattdessen in einem Tank aufbewahrt. Der alte Bagu wundert sich, dass Koodo Jigen nichts von Boros Verrat berichtet hat. Koodo wollte es jedoch mit eigenen Augen sehen - und auch nicht später derjenige sein, der seinen Kumpel Boro beseitigen muss. Bagu warnt davor, Eida aufzuwecken, denn sie sei mächtiger als alle anderen und lässt sich nicht so einfach benutzen. Ohne weiteren Kommentar zerschlägt Koodo die Front des Tanks mit seiner Klaue und Eida entsteigt diesem.
Im Büro des Hokages hält Naruto zusammen mit Shikamaru in diesem Moment eine Versammlung der fünf Kage online ab. Sie beraten sich über Koodo und seinen Rachefeldzug, das Juubi sowie das Hauptversteck von Kara, welches in einer anderen Dimension nicht auffindbar ist. Des Weiteren stellen sie die Vertrauenswürdigkeit von Amado in Frage und weisen auf den Umstand hin, dass Naruto im schlimmsten Fall bereit sein muss, seinen Sohn zu töten. Nach der Versammlung spricht Naruto mit Amado, der ihm erzählt, dass Sasuke für diesen Schritt bereit wäre. Der Hokage will nicht glauben, dass sein Sohn zu jemand - etwas - anderem werden kann, bis es wirklich passiert. Amado kann ihm das nachfühlen, denn er selbst hatte eine Tochter, die vor einigen Jahren verstarb. Er gibt Naruto eine Droge mit, die die Kraft des Byakugan unterdrücken kann. Da das Byakugan seinen Ursprung bei den Ootsutsukis hat, könnte es helfen, das Aufkommen Momoshikis in Boruto für eine gewisse Zeit zu verzögern. Eine Nebenwirkung könnte dabei aber auch der Tod sein. Naruto soll sich diese Entscheidung genau überlegen, bevor er Boruto die Droge gibt und ermahnt ihn, dass diese Droge auf keinen Fall in die Hände von Hinata und Himawari geraten darf.
In Boros versteckter Einrichtung begrüßt Koodo Eida, doch diese ignoriert ihn. Er befiehlt ihr mit ihm zu reden und bedroht sie mit einer Klaue, die aus einem Nietenband auf ihrem Körper erscheint. Er erklärt, er würde sie töten, wenn sie nicht kooperiert. Sie lässt es darauf ankommen und als Koodo sie attackieren will, sind seine Fähigkeiten gehemmt. Sie möchte sich eben frischmachen gehen, deshalb hat sie ihn ignoriert. In der Bar im Versteck ist sich Koodo über seinen Fehler gegenüber einer junge Frau bewusst - er merkt, dass er sich zu ihr hingezogen fühlt. Bagu meint aufgebracht, dass es Eidas Fähigkeit sei, anderen Leuten das Herz zu stehlen. Koodo ist beeindruckt, dass sie neben der Hellseherei auch diese Fähigkeit hat. Die junge Frau kommt zu ihnen in die Bar und erklärt, dass das Hellsehen nicht so spannend ist, auch wenn es ab und zu interessante Dinge zu sehen gibt. Sie kann sowohl die Gegenwart als auch die Vergangenheit, bis zu ihrer Geburt, sehen und ist in der Lage die aktuellen Geschehnisse wiederzugeben. In die Zukunft kann sie nicht sehen. Eida weiß, dass Koodo nach einer Möglichkeit sucht, seine Kräfteunterdrücker loszuwerden, doch sie kann ihm nicht helfen. Nur Amado kann das - und auch nur mithilfe fälschungssicherer biometrischer Daten seiner selbst. Daher müssen sie irgendwie an Amado herankommen. Eida schwört außerdem, dass sie Amado tötet, sobald sie ihn trifft. Der Grund dafür liegt in ihrer Fähigkeit, die Leute in ihren Bann zu ziehen. Sie gibt Amado die Schuld dafür, dass sie nie mehr eine echte Liebe fühlen kann. Auch Bagu und Boro sind ihr in irgendeiner Weise erlegen - nur Isshiki nicht. Eida beschreibt, dass nur Blutsverwandte und Ootsutsukis nicht von ihren Fähigkeiten beeinflusst werden. Koodo erkennt, dass Kawaki und Boruto Kandidaten für eine echte Beziehung mit ihr wären, da sie unter dem Einfluss eines Ootsutsukis stehen. Eida stimmt ihm zu, doch ihr reicht einer der beiden, da Koodo schließlich noch jemanden für das Juubi benötigt. Bagu erkennt, dass die beiden verrückt sein müssen, während diese einen Toast auf ihr Vorhaben aussprechen.





Narutopedia
  • 1000 Artikel
    Am Sonntag, dem 06. Januar 2008 wurde der 1000ste Artikel verfasst.
  • 100.000 Besucher
    Am Donnerstag, den 27. März 2008 wurde die 100.000 geknackt.
  • 1500 Artikel
    Am Mittwoch, dem 02. Juli 2008 wurde der 1500ste Artikel verfasst.
  • 2000 Artikel
    Am Samstag, dem 23. Mai 2009 wurde der 2000ste Artikel verfasst.
  • 1.000.000 Besucher
    Am Sonntag, den 06. September 2009 wurde die 1.000.000 geknackt.
  • 2500 Artikel
    Am Mittwoch, dem 07. April 2010 wurde der 2500ste Artikel verfasst.
  • 3000 Artikel
    Am Sonntag, dem 11. Dezember 2011 wurde der 3000ste Artikel verfasst.
  • 3500 Artikel
    Am Sonntag, dem 29. Dezember 2013 wurde der 3500ste Artikel verfasst.
  • 4000 Artikel
    Am Freitag, dem 20. Februar 2015 wurde der 4000ste Artikel verfasst.
  • 4500 Artikel
    Am Dienstag, dem 04. April 2017 wurde der 4500ste Artikel verfasst.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.