FANDOM


Mit Hilfe eines Fuuin Fuda, das man auf einem Gegner oder einem Objekt platziert, kreiert man ein substanzielles Siegel, dass das Ziel von einer Beschwörung hindert, solang das Etikett intakt bleibt. Das Siegel verbreitet sich um das ganze Objekt und schneidet sich auf der gegenüberliegenden Seite des Etikettes. Dadurch wird das Ziel effektiv versiegelt.[1] Sie können auf verschiedene Dinge platziert werden. Dazu zählen Türen, Leinen und Sand, was von Gaara demonstriert wird. Des Weiteren kann man ihre Effektivität steigern, indem man mehrere Fuuin Fuda verwendet. Außerdem kann man sie auch aus der Distanz verwenden, indem man sie an ein Kunai heftet und wirft.[2] Die Etiketten können entfernt werden, wenn der Versiegelungsprozess unvollständig ist.[3] Falls der Prozess erfolgreich ist, scheint es nahezu unmöglich zu sein, das Etikett zu entfernen, außer man besitzt Hintergrundwissen.[4]
Während des vierten Shinobi-Weltkrieges wurde das Nuno Shibari no Jutsu von Maki und den anderen Shinobi, die für die Versiegelung zuständig sind, verwendet. Dazu wurden die Fuuin Fuda verwendet, damit man die Kuchiyose: Edo Tensei-Krieger nicht zurückrufen und dann erneut beschwören konnte und damit sie sich nicht regenerieren konnten.

Quellen

  • Naruto (Manga)
  • Naruto (Anime)


Einzelnachweise

  1. Manga Band 59, Kapitel 558, Seiten 1-5
  2. Manga Band 59, Kapitel 556, Seite 14
  3. Manga Band 59, Kapitel 557, Seite 7
  4. Manga Band 59, Kapitel 558, Seite 5
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+