FANDOM


KonohaWaisenhausSymbol

Das Symbol des Konoha-Waisenhaus

Das Konoha-Waisenhaus, welches in der Nähe von Konohagakure gelegen ist, nimmt elternlose Kinder aus Konohagakure und dem Feuer-Reich in Obhut, auch die finanzielle Unterstützung erhält das Waisenhaus durch diese beiden Parteien.[1]

Handlung

Dritter Shinobi-Weltkrieg

Waisenhaus

Das Waisenhaus während des dritten Shinobi-Weltkrieges

Während des dritten Shinobi-Weltkrieges (第三次忍界大戦, Daisanji Ninkai Taisen) wurde das Waisenhaus von Nonou Yakushi, die ein ehemaliges ANBU-Ne-Mitglied war und auch als „die wandernde Tempeljungfrau“ (歩きの巫女, Aruki no Miko) bekannt war, geleitet. Tatkräftige Unterstützung erhielt Nonou von Kanpu und Keiri, die ihr bei der Kinderbetreuung und -pflege halfen. Die finanzielle Situation des Waisenhauses war stets schlecht, weshalb Nonou und einige Kinder, darunter Kabuto Yakushi und Urushi, sich als Iryounin betätigten, um Geld für das Waisenhaus zu verdienen. Eines Abends suchte Danzou Shimura in Begleitung von zwei ANBU-Ne-Mitgliedern, Orochimaru und Tatsuma Aburame, Nonou auf, um diese für eine langjährige Undercover-Mission unter den Decknamen "Nanigashi" in Iwagakure zu rekrutieren. Nonou willigte, im Austausch gegen finanzielle Hilfeleistungen für das Waisenhaus, ein, die Undercover-Mission zu übernehmen. Zudem forderte Danzou von Nonou, dass der ANBU-Ne-Einheit ein Kind aus dem Waisenhaus ausgehändigt werden soll, welches dann zum Shinobi ausgebildet wird. Woraufhin Kabuto, der die Unterredung heimlich mit angehört hatte, sich freiwillig meldete.[2]

Vierter Shinobi-Weltkrieg

Nach Ende des vierten Shinobi-Weltkrieges (第四次忍界大戦, Daiyonji Ninkai Taisen) kehrt Kabuto, der sich zum Guten rückbesinnt hat und sich nun seiner wahren Identität bewusst ist[3], zum Waisenhaus zurück, um mit seinem alten Kindheitsfreund und "Bruder"[4], Urushi, das Erbe ihrer verstorbenen "Mutter", Nonou, weiterzuführen.[5]

Naruto Gaiden

Waisenhaus02

Das Waisenhaus zu Amtszeiten des Nanadaime Hokage

Während der Amtszeit von Naruto Uzumaki, dem Nanadaime Hokage, steht das Waisenhaus unter der Leitung von Kabuto Yakushi, welcher die Rolle des "Vater", wie seiner Zeit Nonou die Rolle der "Mutter" innehatte[6], für die Waisenkinder einnimmt. Tatkräftige Unterstützung erhält Kabuto von seinem älteren "Bruder", Urushi, der ihm in der Kinderbetreuung und -pflege zur Seite steht. Die Namensgebung ist für die beiden Brüder, insofern der Fall eintreten sollte, dass ein Waisenkind keinen Namen haben sollte, von essenzieller Bedeutung. Zudem hat das Waisenhaus über die vergangenen Jahre, nachdem die beiden Brüder die Nachfolge ihrer "Mutter" angetreten haben, expandiert, denn mehrere zusätzliche Gebäude sind errichtet worden.[5]

Nach einer Konfrontation mit Shin Uchiha beschließt Naruto, in seiner Funktion als amtierender Hokage, dessen zahlreiche Klone, obwohl ihrer kriminellen Vergangenheit, dem Konoha-Waisenhaus anzuvertrauen, in der Hoffnung, dass sich die Klone zu anständigen Erwachsenen entwickeln.[7]


Bekannte und ehemalige Mitarbeiter
KabutoGaiden
Kabuto Yakushi
Kanpu
Kanpu
Keiri
Keiri
Nonou
Nonou Yakushi
UrushiGaiden
Urushi
Bekannte und ehemalige Waisenkinder
Harine
Harine
KabutoKind
Kabuto Yakushi
ShinUchiha702
Shin Uchiha (Klone)
Terubou
Terubou
Urushi
Urushi


Quellen

  • Naruto (Manga)
  • Naruto (Anime)


Einzelnachweise

  1. Manga Band 61, Kapitel 582, Seiten 6-9
  2. Manga Band 61, Kapitel 583, Seiten 1-8
  3. Manga Band 69, Kapitel 667, Seiten 1-7
  4. Manga Band 66, Kapitel 587, Seite 16
  5. 5,0 5,1 Manga Band 73, Kapitel 700+10, Seite 9
  6. Manga Band 61, Kapitel 582, Seite 8
  7. Manga Band 73, Kapitel 700+10, Seite 4
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+