FANDOM


Allgemeines

Saisu Kamano[1] ist ein Shinobi aus Konohagakure.

Erscheinung

SaisuKind

Saisu als Kind

Saisu ist ein junger Mann von schlanker Statur mit langen, braunen Haaren und schwarzen Augen. Er trägt im Dienst die reguläre Kleidung der Konoha-Shinobi, die aus einem dunkelblauen Pullover und einer gleichfarbigen Hose sowie der grünen Chunin-Weste besteht. Am rechten Oberschenkel trägt er eine Tasche für seine Kunai und eine weitere Tasche für sonstige Ausrüstungsgegenstände über seinem Gesäß. Zudem trägt er ein dunkelblaues Stirnband, auf dem das Konoha-Symbol eingraviert ist.  Während seiner schulischen Ausbildung zum Shinobi an der Ninja-Akademie trug Saisu sein Haar deutlich kürzer, auch trug er als Akademie-Schüler ein schwarzes Unterhemd sowie eine lilafarbene, langärmlige Jacke und schwarze Hosen. Des Weiteren trug er auf seinem Rücken eine Sichel, welche vollkommen in weiße Bandagen eingewickelt war. 

Charakter

 Saisu war ein frecher und stolzer Junge, aber auch ein fauler Akademie-Schüler, der sich kaum am Schulunterricht, außer an praktischen Übungen, beteiligte und seinen Missmut gerne laut, für jedermann hörbar, äußerte. Zu Beginn seiner Schulzeit verband ihn mit Itachi Uchiha, einem Klassenkameraden, eine Art Rivalität, die ausschließlich von ihm allein ausging, da Itachi im Gegensatz zu ihm in jedem Schulfach glänzen konnte. Doch als der junge Uchiha ihn und seine Freunde vor einem älteren Schüler, Dokan, bewahren konnte, nannten sie ihn nur noch "Itachi-sama" und wichen ihm seitdem nicht mehr von der Seite. Auch kämpfte Saisu mit dem jungen Uchiha gegen eine Gruppe älterer Schüler, die sich an ihnen rächen wollten, wobei Saisu übel zugerichtet wurde. 

Handlung

Ninja-Akademie: Ausbildung zum Shinobi

SaisuAkademie

Saisu und seine Freunde suchen Schutz bei Itachi

 Saisu besuchte mit Itachi Uchiha, Hana Inuzuka und einigen anderen Kindern die Ninja-Akademie von Konohagakure, wo er in den Grundlagen der Nin-, Tai- und Gen-Jutsu unterrichtet wurde. Mit dem jungen Uchiha verband ihn zu Beginn eine Art Rivalität, welche ausschließlich von ihm allein ausging, da Itachi in jedem Schulfach, auch den praktischen Übungen wie dem Kunai- und Shuriken-Training, im Gegensatz zu ihm immer glänzen konnte. Angestachelt von den Mädchen seiner Klasse, welche unverhohlen den jungen Uchiha anhimmelten, und dem verlorenen Trainingskampf, in welchem er gegen Itachi unterlag, beschlossen Saisu und seine beiden Freunde diesen zu konfrontieren. Während ihrer Suche nach Itachi rempelten die Freunde jedoch einen älteren Schüler, Dokan, an, welcher nicht sonderlich erfreut über die Rempelei war und mit Prügel drohte, weshalb Saisu und seine beiden Freunde Schutz bei Itachi suchten, der die Auseinandersetzung mit Leichtigkeit für sich entscheiden konnte. Seitdem hofierten Saisu und seine beiden Freunde den jungen Uchiha und nannten ihn fortan "Itachi-sama". Tage später suchte Dokan, der aufgrund der Demütigung nach Rache trachtete, mit mehreren Schulkameraden die Konfrontation mit Saisu und Itachi, während Saisu und seine beiden Freunde von den älteren Schülern ordentlich verprügelt wurden, schlug Dokan mithilfe zweier Freunde auf Itachi ein, woraufhin dieser, zum Erstaunen aller, sich in Luft auflöste. Itachi entsandte einfach einen Schattendoppelgänger zur Schule, während er selbst mit Shisui Uchiha im Wald trainierte. 

Der Angriff von Akatsuki auf Konohagakure

Während des Angriffs von Akatsuki auf Konohagakure wirkt auch Saisu am Kampfgeschehen mit, er schließt sich einigen Shinobi, darunter Kokage Yanagikage und Chouza Akimichi, an, um Kakashi Hatake in seinem Kampf gegen Tendou und Shuradou zu unterstützen. Hierbei beschließen die Konoha-Shinobi ihre übermächtigen Gegner gleichzeitig aus vier verschiedenen Richtungen zu attackieren, jedoch wenden diese Shinra Tensei an, wodurch die Shinobi von der Druckwelle erfasst, weggeschleudert und teilweise unter Trümmern begraben werden.

Techniken und besondere Fähigkeiten

Saisu ist ein junger Shinobi, welcher sich  seit frühester Kindheit  auf Buki-Jutsu (jap. 武器術, dt. Waffentechniken), vor allem Kusarigama  und Sichel , spezialisiert hat und im Umgang mit diesen Waffen sehr versiert ist.

Trivia

  • Die einzelnen Kanji in seinem Familiennamen bedeuten "Sichel" (, Kama) und "Feld" (, No).


Quellen


Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Die Schriften des Jin, Seite 209
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.